AVA/ERZ

Berufliche Integration, Brückenangebote sowie Teil- und Ganztagesstrukturangebote.

AVA/ERZ

Der Geschäftsbereich AVA/ERZ (Amt für Arbeitslosenversicherung/Erziehungsdirektion) umfasst das Programm BIN Beruflich Integration, die beiden Motivationssemester SEMO/MOVE Berner Oberland sowie Seeland & Jura bernois und den KOHLENWEIHER, ein Teil- und Ganztagesstrukturangebot für Jugendliche.

BIN

Das Programm BERUFLICHE INTEGRATION BIN hat zum Ziel, die Teilnehmenden aus den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) innerhalb der Laufzeit von acht Wochen bei der Stellensuche zu unterstützen. Neben den verschiedensten Workshops zum Thema berufliche Integration, fördert es die Teilnehmenden in den vom Arbeitsmarkt geforderten Soft Skills und ermöglicht ihnen den Erwerb von Kompetenzen in Informations- und Kommunikationstechniken für das gesamte Spektrum der Stellensuche, ausgerichtet auf den individuellen Bedarf.

Dieses Programm findet in einem qualitäts- und leistungsorientierten Umfeld statt und wird durch empathische, fachtechnisch und didaktisch geschulte und erfahrene Fachkräfte geführt.

SEMO/MOVE

Die SEMO/MOVE sind Programme für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 25 Jahren, die nach der obligatorischen Schulzeit oder nach Abbruch einer Lehre auf Lehrstellensuche sind. Sie unterstützen die Teilnehmenden bei der beruflichen Integration in die Arbeitswelt. Es gibt sie seit 1994 in der ganzen Schweiz. EQUIPE VOLO betreibt zwei davon, das SEMO/MOVE Berner Oberland (BO) und das SEMO/MOVE Seeland & Jura bernois (SJB).

Unsere Motivationssemester werden durch die Rahmenbedingungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) definiert und von der Volkswirtschaftsdirektion und der Gesundheits- und Fürsorgedirektion gemeinsam finanziert. Die Organisation obliegt der Erziehungsdirektion (ERZ) des Kantons Bern.

Die Motivationssemester sind eine arbeitsmarktliche Massnahme und gehören zu den Brückenangeboten des Kantons Bern.

KOHLENWEIHER

Das Ganz- und Teiltagesstrukturangebot KOHLENWEIHER unterstützt Jugendliche aus der Region Thun sowie dem Berner Oberland in der Orientierung, fördert ihre Entwicklung und stärkt ihre Identität. Die Altersgruppe ist zwischen 11- und 17-jährig. Die Sicht- und Handlungsweise ist systemisch-lösungsorientiert und die familienaktivierende Arbeit ist zentral.

Philippe Znoj
Leitung Geschäftsbereich beco und
Mitglied der Geschäftsleitung